Anzeige


2500 Euro Spende: Ein warmer Regen für die Brücke

Schwerte. Die Brücke – so nennt sich in Schwerte ein rüriger Verein für Sterbe- und Trauerbegleitung. Der Verein will dem Bedürfnis vieler Menschen Rechnung tragen, in ihrer häuslichen Umgebung sterben zu wollen. „Wir versuchen Angehörigen und sozialen Einrichtungen die Möglichkeit zu geben, den Menschen in ihrer Obhut ein angemessenes Sterben in Würde und Frieden zu ermöglichen“, sagt die Vereinsvorsitzende Antje Drescher. Am Mittwoch erhielt sie Unterstützung von der Sparkassenstiftung. 2500 Euro überbrachten Stiftungsvertreter Stefan Knoche sowie die Kuratoriumsmitglieder Marlies Mette und Marco Kordt. „Für uns ist das ein warmer Regen“, kommentierte Antje Drescher ind Anwesenheit der Brücke-Mitarbeiterinnen Gisela Albers und Brigitte Kollodej sowie wie Brücke-Mitarbeiter Udo Seiffert.

Print Friendly

Kommentare

Über den Autor