A1/A45: Neue Brückenbaustelle im Kreuz Westhofen

Westhofen/Hamm (straßen.nrw). Der Landesbetrieb Straßenbau NRW richtet Montag (24.4.) im Einflussbereich des Autobahnkreuzes Westhofen eine neue Baustelle ein. Die Autobahnniederlassung Hamm wird in mehreren verschiedenen Verkehrsführungen die schadhaften Fahrbahnübergänge des Bauwerkes „Wannebachstraße“ instand setzen. Auf dem Bauwerk “ Wannebachstrasse“ verläuft die A45, sowie auch schon die Fahrbeziehungen des zur A1 wechselnden Verkehrs. Unter dem Bauwerk kreuzt die L672 „Wannebachstraße“ die A45.

Der Verkehr läuft während der Bauzeit in jeder Fahrtrichtung in zwei Fahrspuren, alle Fahrbeziehungen bleiben befahrbar. Gearbeitet wird voraussichtlich bis Ende August / Anfang September. Bei der Bauzeit von insgesamt rund vier Monaten ist zu berücksichtigen, dass durch die unmittelbare Nähe zum „Westhoferner Kreuz“, auch in die im Kreuzungsbereich bestehenden Fahrbeziehungen der A1 und A45 beeinflusst werden. Die zum Schutz der Bauarbeiten erforderliche Verkehrsführung muss deshalb, zur Aufrechterhaltung aller Verkehrsströme im Kreuz Westhofen, mehrfach umgebaut werden. Die Arbeiten erfolgen innerhalb neun Bauphasen bei Aufrechterhaltung aller Fahrbeziehungen. Zusätzlich wird die vorhandene Verkehrsführung genutzt, um im Bereich der Parallelfahrbahn Richtung Dortmund ein Betonfundament für einen neuen Verkehrszeichenausleger zu erstellen.

Fahrbahnübergänge sind dem Verschleiß ausgesetzte Metallkonstruktionen am Anfang und Ende einer Brücke, die die Ausdehnung einer Brückenplatte, je nach Umgebungstemperatur, schadlos gewährleistet.Diese sogenannten „Dehnwege“ variieren je nach Baustoff und Länge einer Brückenplatte. Zum Beispiel dehnt sich eine 20 Meter lange Stahlbetonbrückenplatte bei einer Temperaturdifferenz von 60 Grad (Winter -20 / Sommer +40) um rund 1,2 Zentimeter.

Straßen.NRW investiert im gesamten Bereich der Autobahnniederlassung Hamm für die Instandsetzung von Fahrbahnübergängen in 2017 circa. 3,5  Millionen Euro aus Bundesmitteln

Print Friendly

Kommentare

Über den Autor