Das Handball-Derby

HSG Schwerte/Westhofen – HVE Villigst-Ergste 21:24 (11:10). Einen schönen Abend noch!


 

Die Begegnung stand lange auf des Messers Schneide. Die HVE Villigst-Ergste konnte sich erst in den letzten Minuten absetzen. Überragender Spieler auf dem Platz war Nico Paukstadt von der HSG Schwerte/Westhofen mit 12 Treffern (6 Siebenmeter). Bei der HVE traf Jannis Mimberg 8 Mal (3 Siebenmeter).

 

Schluss!! Die HVE gewinnt das Derby in der Handball-Landesliga gegen die HSG nach einem wirklich tollen Spiel mit 24:21.

 

Johannes Stolina macht mit zwei Treffern den Deckel drauf – 24:20 für die HVE (59.).

 

Die letzten 120 Sekunden sind angebrochen….

 

Und noch einmal Mimberg zum 22:19!

 

Jannis Mimberg erhöht vom Punkt auf 21:19 für die HVE – ist das die Entscheidung?

 

Alexandr Denissov verkürzt für die HSG auf 18:20 (56.).

 

Team-Timeout der HVE (55.).

 

Die HVE setzt sich leicht ab – 20:17 durch Felix Ständker (53.).

 

Das Schiedsrichtergespann Bankwitz/Flenker bringt jetzt mehr und mehr beide Teams etwas gegen sich auf – die Hektik nimmt zu.

 

Die HVE legt wieder vor – 18:17 durch Louis Marquis (47.).

 

Paukstadt und Denissov gleichen für die HSG aus – 17:17 (47.).

 

Nico Paukstadt verkürzt für die HSG mit seinem 10. Treffer auf 15:16 (46.).

 

Erste Führung für die HVE in der 2. Halbzeit – Jannis Mimberg zum 15:14 (43.)

 

Tim Decker (HSG) sieht die dritte Drei-Minuten-Zeitstrafe und wird zum Duschen geschickt (43.).

 

Das Spiel ist Werbung für den Handballsport – Kampf! Dramatik! Spannung pur!

 

14:14 – Das ist jetzt ein Kampf auf Biegen und Brechen (40.).

 

Tim Gurol trifft zum 14:12 für die HSG (38.).

 

Endlich mal wieder ein Tor für die HVE – Phillip Koch trifft zum 11:12 (34.)

 

Da sind wir wieder. Nico Paukstadt macht da weiter, wo er aufgehört hat – 12:10 für die HSG (33.).

 

11:10 zur Pause für die HSG Schwerte/Westhofen. Das wird eine ganz enge Kiste. Wir freuen uns auf die 2. Halbzeit und sind pünktlich wieder für Sie da.

 

Hatte die HVE in den ersten 20 Minuten der Begegnung die besseren Abschlüsse, konnte sich die HSG im letzten Drittel der ersten Hälfte deutlich steigern. Vor allem die Deckung ließ 10 Minuten lang keinen Treffer zu. Da hat sich auch der Torwartwechsel bezahlt gemacht. Und Nico Paukstadt startete nach seinem vergebenen Siebenmeter zu Beginn des Spiels so richtig durch und traf insgesamt sieben Mal.

 

Halbzeit in der FBG-Sporthalle. Die HSG geht nach einem 5:0-Lauf in den letzten 10 Minuten mit einer 11:10-Führung in die Pause.

 

Und Paukstadt sorgt auch für die 11:10-Führung für seine HSG – sein 7. Treffer (30.).

 

Der Ausgleich! – natürlich durch Nico Paukstadt – 10:10 (28.).

 

Das HVE-Trainergespann Mimberg/Stange nimmt ein Team-Timeout. Die letzten Minuten liefen nicht gut für ihre Mannschaft.

 

Nico Paukstadt zum Fünften – nur noch 9:10 aus Sicht der HSG, die einen 3:0-Lauf hat (24.).

 

Die HVE jetzt seit 5 Minuten ohne eigenen Treffer.

 

Nico Paukstadt verkürzt mit seinem 4. Treffer auf 8:10 – in Unterzahl (22.).

 

Die HSG kämpft und bleibt dran – 7:10 durch Tim Gurol (21.).

 

HSG wechselt den Torwart: Krüner kommt für Evangelou.

 

Nils Stange trifft zum 9:5 für die HVE; erstes Team-Timeout der HSG (19.).

 

Alexandr Denissov bringt die HSG mit zwei Treffern auf 5:8 heran.

 

Nach 15 Spielminuten führt die HVE mit 8:3.

 

7:3 für die HVE durch Nils Stange (14.)

 

Gut 400 Zuschauer wollen das mit Spannung erwartete Derby sehen.

 

Moritz Dommermuth erhöht auf 5:2 für die HVE, die bei einem ausgeglichenen Beginn die besseren Abschlüsse hat (10.)

 

Jannis Mimberg bringt die HVE Villigst-Ergste mit seinem 2. Treffer mit 3:2 in Führung (6.Minute).

 

Erstes Tor der Begegnung für die HSG Schwerte/Westhofen durch Tim Gurol.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor