Ein großer Tag: HSG mit zwei Mädchenmannschaften im Finale um Westfalenmeisterschaft

Der Einzug in das Finale um die Westfalenmeisterschaft ist perfekt: Große Freude bei der B-Jugend der HSG.

Schwerte. Der Samstag war ein großer Tag für die Nachwuchsarbeit in der HSG Schwerte/Westhofen. Sowohl die weibliche B-Jugend als auch die C-Mädels schafften den Einzug in das Endspiel um die Westfalenmeisterschaft. Die B-Jugend deklassierte die TG Hörste und gewann 40:18 (15:8). Die C-Jugend verlor zwar bei der JSG Nettelstedt mit 13:23, profitierte aber vom 31:19-Erfolg aus dem Hinspiel.

Nach dem knappen 24:23-Sieg im Hinspiel spielte die B-Jugend gegen die TG Hörste wie aus einem Guss. Zweifel am deutlichen Sieg wurden schon frühzeitig aus dem Weg geräumt. Tor um Tor erzielte die Mannschaft, allen voran Leonie Schmitz, die 15 Treffer verbuchte. Aus einer sicheren Abwehr heraus, die in Erva Aydin einen guten Rückhalt hatte, rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Gäste, die einem schon fast leid tun konnten – mit einer derart deutlichen Demontage dürften sie nicht gerechnet haben. Aber die HSG-Mädchen haben das gemacht, was Trainer Mischa Quass von ihnen verlangt hatte, nämlich eine Schüppe gegenüber dem Hinspiel aufgelegt.

hsgwb2

Ganz schön torhungrig: Leonie Schmitz. Fotos: Ingo Rous

Jetzt spielt die Mannschaft am 13. März das erste Finale entweder gehen die HSG Blomberg-Lippe, die nach der 19:20-Hinspielniederlage bei Borussia Dortmund den Spieß im Rückspiel umdrehte und mit 26:21 gewann. Die C-Jugend spielt schon am 6. März aller Voraussicht nach gegen Borussia Dortmund.

HSG: Erva Aydin, Hannah Maidorn, Gina Kohlmann (6), Julia Ullrich (3), Lea Schäfer (3), Leonie Schmitz (15), Melissa Steinhoff (2), Emily Schmitz (2), Zoe Stens (5), Celina Prasch (1), Frederike Göbel, Katharina Batschurin (3).

Wie es der C-Jugend in Nettelstedt ergangen ist, sehen Sie hier:

http://liveticker.sis-handball.org/game/show/001516505501503503000000000000000003005

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor