FBG ehrte seine Matheasse

Schwerte. Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Bährens-Gymnasiums wurden jetzt geehrt, die erfolgreich an der Kreisrunde der Matheolympiade in Unna oder an der „Langen Nacht der Mathematik“ teilgenommen haben.


Linus Kibilka (Klasse 5), Tobias Holzer (Klasse 5), Jasper Messner (Klasse 5), Simon Westermann (Klasse 5), Karl Wittler (Klasse 6), Kjell Gryschko (Klasse 6), Julius Kibilka (Klasse 7), Paul Meka (Klasse 7) und Frederik Holzer (EP) haben erfolgreich an der 2. Runde der Matheolympiade in Unna teilgenommen und zum Teil auch eine Platzierung erreichen können.

An der „Langen Nacht der Mathematik“ haben in diesem Jahr insgesamt 142 Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Bährens-Gymnasiums teilgenommen. Diese haben in kleinen Gruppen von 4-6 Schülerinnen und Schülern die Aufgaben der drei aufeinanderfolgenden Runden bearbeitet. Insgesamt haben in diesem Jahr 5492 Gruppen aus 298 Schulen an der Mathenacht teilgenommen. Von diesen haben 2213 die dritte Runde erreicht. Hier mussten die Schülerinnen und Schüler nicht mehr nur noch Ergebnisse in eine vorgegebene Maske eintragen, sondern auch ihren Lösungsweg mit Lösungen per E-Mail an die Organisatoren einsenden.

In diesem Jahr konnten zwei Gruppen der Oberstufe Lösungen der 3. Runde einreichen und erreichten damit unter allen Einsendungen einen 15. und einen 22. Platz.

Luca Radakovic (EP), Jonas Werhahn (EP), Frederik Holzer (EP), Jannemien Panzlaff (EP), Hendrik Werhahn (Q1), Ron Breidel (Q1), Jonathan Leonhardt (Q1), Lea Schmuck (Q1), Marvin Kralemann (Q1), Dustin Hertel (Q1), Marvin Haß (Q1), Lina Wenzel (Q1), Niko Burg (Q1), Jeremy Nowaczyk (Q1) und Maurice Jentsch (Q1) haben für diesen Erfolg eine Urkunde erhalten.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor