Gemeinsam statt einsam: Ein schöner Nachmittag im Gemeindehaus

Die Crew um „Fanta“ Harde (r.).

Ergste. Ach, wenn es am Sonntag doch ein bisschen weniger geschneit hätte, dann wären vielleicht alle gekommen, die auch kommen wollten, um im evangelischen Gemeindehaus Auf dem Hilf in Ergste herrlich entspannte Stunden zu erleben. Wolfgang „Fanta“ Harde und seine Crew hatten einmal mehr eingeladen unter dem Motto „Gemeinsam stat einsam“. Dieses wunderbare Format hat sich mittlerweile etabliert und lockte trotz der schlechten äußeren Bedingungen immerhin noch eine Menge Menschen, die eine unterhaltsame Zeit erleben wollten. Pfarrer Andreas Bedenbender vertrat dabei die Farben der Evangelischen Kirche in Ergste


Und die Zeit war nicht nur unterhaltsam, sondern sozusagen auch ausgesprochen lecker. Es gab eine Rindfleischsuppe als Vorspeise, Reibeplätzchen als Zwischengericht, Schweinefilet als Hauptgericht und ein Dessert aus Lebkuchen und Himbeeren. Die Zutaten wurden von Edeka Patzer zur Verfügung gestellt. Der Kinderchor aus dem Kindergarten „Regenbogen“ aus Ergste trug vor, ebenso das Mundharmonika-Orchester um „Spitz“ Stirnberg. Und als Gunther Gerke die Bühne betrat, schnellte das Stimmungsbarometer in ungeahnte Höhen. Besonders beim Smash-Hit „Hallöchen aus Ergste“gab’s kein Halten mehr. Es war einmal mehr wieder ein runder Nachmittag im Gemeindehaus.

Einen kleinen Einblick gewährt das Video von Manuela Schwerte:

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor