Go Music-Projekt von Martin Engelien: Dirk Edelhoff spielt mit dem Simple Minds-Drummer Mel Gaynor

Schwerte/Herne. Ganz bestimmt kennen Sie die Band „Simple Minds“. Die 1978 in Glasgow gegründete schottische Band war in den 80- und 90er-Jahren weltweit eine der erfolgreichsten Bands. Lieder wie „Belfast Child“ oder „Don’t you (forget about me)“ stürmten in Großbritannien bzw. in den USA auf Platz 1 der Charts. In so einer Band sitzt nicht irgendeiner am Schlagzeug. Mel Gaynor heißt der Mann, der von 1982 bis 1992 für die „Simple Minds“ trommelte und seit 1997 wieder dabei ist. Mit diesem Drummer bestreitet nun der Schwerter Gitarrist Dirk Edelhoff drei Konzerte: am 28. Dezember in Kamp-Lintfort und am 29. und 30. Dezember in der Flottmann Kneipe in Herne – das ist nicht weit weg von der Ruhrstadt.


Schon in Schwerte gespielt

So sah es vor drei JAhren aus: Dirk Edelhoff, Chris Kramer, Martin Engelien und der Drummer Charly T. Foto: Ingo Rous

Dahinter steckt das Konzept eines Musikers, der schon lange auf den ganz großen Bühnen unterwegs ist, für Klaus Lage spielte und das erfolgreichste Album des Ausnahme-Jazzers Albert Mangelsdorff produzierte: Martin Engelien. Mit ihm hat Dirk Edelhoff sogar schon einmal in Schwerte gespielt – am 13. November als Gast von Chris Kramer in dessen Reihe „Rohrmeisterei unplugged“. Seitdem ist Schwertes bester Gitarrist immer wieder mal mit dem Bassisten unterwegs. Und nicht nur mit ihm, sondern mit erlesenen Musikern, die von den ganz großen Stars gebucht wurden und werden: Tina Turner, Sir Elton John, Anastacia,  Shakira, Phil Collins, James Brown, Westernhagen, BAP, PUR, Simple Minds, Rod Stewart, Söhne Mannheims, Pointer Sisters, Cliff Richard, Peter Maffay, Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer, Sting, Zucchero, Jack Bruce, Stefan Raab, Schürzenjäger und viele andere mehr.

Die Wunschband aus dem Pool

Die Band mit Jeanette Marchewka., Cherry Gehring, Martin Engelien, Mel Gaynor und Dirk Edelhoff (v.l.oben nach r.unten). Foto: Golab

„Go Music“ nennt Martin Engelien dieses Konzept, das er schon 1996 ins Leben rief. Jetzt gibt es ein neues Konzept namens „ENGELIEN“, das noch einen Schritt weitergeht als es die Go Music ohnehin seit Jahren schon tut. Hier kann sich der Veranstalter seine Wunschband aus einem Pool von erstklassigen Musikern selbst zusammenstellen und natürlich auch die musikalische Richtung vorgeben. Ob Rock, Soul-Funk oder Blues – es ist fast alles möglich und wird das Publikum sicher begeistern! In diesem Pool findet sich nicht nur Dirk Edelhoff wieder, sondern auch der in Schwerte ja ebenfalls sehr bekannte Chris Kramer.

All night long

Jetzt spielt Dirk Edelhoff Ende des Monats gemeinsam mit Mel Gaynor, mit Martin Engelien, mit der Sängerin Jeanette Marchewka (Almanac) und dem Keyboarder Cherry Gehring (Pur) in Herne, am 29.12. das „The day before the day before“-Konzert und am 30.12. das „The day before“-Konzert. Rock und Pop ist angesagt, Titel wie „All night long“ von Lionel Richie stehen auf der Setlist. Karten gibt es in der Flottmann Kneipe in der Flottmannstraße 84. Und wann kommt das Projekt nach Schwerte? Das wäre doch mal was für die Rohrmeisterei, oder?

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor