Große Komponisten prägen das Neujahrskonzert des Ruhrstadt Orchesters

Schwerte. Mozart, Schubert, Beethoven sind die großen Komponistennamen im traditionellen Neujahrskonzert, das das Ruhrstadt Orchester am 14. Januar 2018 (Sonntag, 17 Uhr) im großen Saal der Rohrmeisterei (Ruhrstraße 20) in Schwerte gibt.


Hauptwerk ist die 7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Unter den insgesamt 9 Sinfonien ist die Siebte besonders beliebt. Die Hörer erwartet eine hochemotionale Musik mit tänzerischem, oft ausgelassenem Charakter aller schnellen Sätze. In Erinnerung an die mit viel Beifall bedachte Interpretation der 3. Sinfonie, der Eroica im Neujahrskonzert 2017, dürfen die Klassikfreunde auf die Wiedergabe der 7. Sinfonie nun besonders gespannt sein.

Pflichtrepertoire

Unter den fünf Violinkonzerten von Wolfgang Amadeus Mozart, die zum Pflichtrepertoir eines jeden Geigers zählen, ist das A-Dur-Konzert KV 219 das am meisten gespielte. Geistreich in Spiel und Form verbindet Mozart Expressivität, kapriose Spiellaune und Volkstümlichkeit bis hin zu einem wilddämonischen „Alla Turca“. Als Solistin hat das Ruhrstadt Orchester die Geigerin Judith Stapf zu Gast. Die junge Stipendiatin der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung gehört zu den ganz großen Hoffnungen der jungen deutschen Solistengeneration. Nach ihrem Studium, das bereits mit 11 Jahren begann, ist sie heute eine gefragte Künstlerin auf internationalen Musikfestivals sowie bei namhaften deutschen und ausländischen Sinfonieorchestern. Judith Stapf spielt eine Cremoneser Geige von Andrea Guarneri aus dem Jahre 1663.

Den Anfang des Neujahrskonzerts macht das Andante aus der 2. Sinfonie von Franz Schubert. Ein Thema und fünf Variationen bezaubern mit Melodienreichtum und elanvollen Impulsen.

Es dirigiert der Städtische Kapellmeister Claus Eickhoff.

  • Der Vorverkauf hat begonnen.
  • Eintritt: Erwachsene 22 Euro und 18 Euro im Vorverkauf, Ermäßigung 10 Euro, Konzertpass „Dreiklang“ 45 Euro
  • Vorverkauf: Ruhrtal-Buchhandlung und Rohrmeisterei,
  • Kartenreservierung: Tel: 02331/3775125 (Büro/Anrufbeantworter), 02331/17213
  • Mobil: 0160/5501960, Mail: info@ruhrstadtorchester.de,
  • (Einlass 16.00 Uhr, Konzertende gegen 19 Uhr)
Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor