GWG und Stadtwerke Schwerte machen Mieter e-mobil

Schwerte. Die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Schwerte (GWG) und die Stadtwerke Schwerte bieten die erste gemeinsame Ladeeinheit für Elektromobilität an. Mit der smarten – das heißt intelligenten – Ladeeinrichtung der Stadtwerke können ab sofort die Mieter der GWG ihr Elektroauto in der Tiefgarage an der Schützenstraße auftanken. Dabei wird der „gezapfte“ Strom über das mit einem Stromzähler ausgestattete Ladekabel erfasst und über die Stadtwerke Schwerte direkt mit dem Mieter abgerechnet. „Ein toller Service“, so Manfred Meischke, Mieter der GWG, der seit kurzem ein Auto mit elektrischem Antrieb fährt und bisher keine praktische Möglichkeit hatte, den Batteriespeicher des Fahrzeugs sicher und bequem aufzuladen.

„Wir sind überzeugt, dass da, wo ein weiterer Bedarf an Stromtankstellen bei der GWG entsteht, wir praktische Lösungen mit den Stadtwerken finden werden“, sagt Birgit Theis, Prokuristin der GWG. Holger Gies, Projektleiter Elektromobilität bei den Stadtwerken betont, dass ein Kooperationsmodell zwischen der Wohnungswirtschaft und den Stadtwerken mit steigenden Zulassungsraten bei den Elektrofahrzeugen immer attraktiver werden wird. Gerade für Mieter, die über keine Garage oder festen Stellplatz für ihr Elektroauto verfügen, kann mit der intelligenten Ladeinfrastruktur der Stadtwerke eine flexible Lösung zum „Stromtanken“ angeboten werden. Hier bieten insbesondere die vielen Tiefgaragen der GWG den großen Vorteil, dass sehr schnell und unkompliziert bei Bedarf weitere Ladestationen eingerichtet werden können.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor