Hennen hat die beste Zweite: Zebras nehmen Holzcup mit nach Hause

Schwerte. Die beste zweite Mannschaft der Schwerter Fußballvereine stellt der SC Hennen. Im Finale  um den Holzcup, der ersten inoffiziellen Stadtmeisterschaft der Schwerter Zweitvertretungen,  besiegten die Zebras die SG Eintracht Ergste II mit 5:4 nach Neunmeterschießen.

Insgesamt zehn Mannschaften hatten zuvor auf der Sportanlage des ETuS/DJK Schwerte um Punkte und Platzierungen gekämpft. Nach der Vorrunde hatten sich die Hennener und die Ergster  in Gruppe eins und der TuS Holzen-Sommerberg und die BSG Thieles Soccer Dancer in der zweiten Gruppe für die Runde der letzten Vier qualifiziert. Im ersten Halbfinale besiegten die Zebras  die Soccer Dancer  mit 2:0 und standen durch diesen Erfolg im Endspiel. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Zweitvertretung der Ergster  gegen die Holzener mit 1:0 durch. Im   Finale zwischen Hennen  und Ergste hatte es nach Treffern von Ergstes Kevin Baltzer per Strafstoß und Hennens Sebastian Wolf nach regulärer Spielzeit 1:1-Unentschiden gestanden, so dass das Finale im Neunmeterschießen entschieden werden musste. Hierbei erwiesen sich die Zebras als das glücklichere Team, das mit 4:3 die Oberhand behielt.

Die Besten: Mario Sedlag und Marvin Zimmermann

Wie auch bei den Schwerter Fußball-Seniorenmeisterschaften der ersten Mannschaften wurde nach diesem Turnier der beste Torwart und beste Spieler geehrt.  Der Holzener  Mario Sedlag wurde zum Edelpfosten, dem besten Spielers des Turniers, gewählt und Hennens Schlussmann Marvin Zimmermann zum besten Torhüter gekürt.

Nach der erstmaligen Durchführung des Turniers zog Jonas Becker ein sehr positives Fazit. „Mit dem Ablauf der ersten Schwerter Fußball-Stadtmeisterschaft für zweite Mannschaften sind wir sehr zufrieden. Es wäre nur schön gewesen, wenn noch mehr Zuschauer gekommen wären, denn die Reserveteams hätten  noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. Im nächsten Jahr, kann ich jetzt schon sagen, wird es eine zweite Auflage des Turniers geben. Jetzt, wo wir bei der Ausrichtung des  ersten Holzcups jede Menge Erfahrung gesammelt haben, wird es bei der nächsten Veranstaltung dieser Art viel unkomplizierter werden. Alle teilnehmenden Mannschaften haben an diesem Turnier viel Spaß gehabt und die Reserveteams haben es auf jeden Fall verdient, einen Schwerter Fußball-Stadtstadtmeister für zweite Mannschaften zu stellen“, sagte der zusammen mit Benjamin Gottstein und Lennart Schniewind  verantwortliche Holzpfosten Turnierorganisator.

Spende für den guten Zweck

Neben dem Turnier hatten sich die Holzpfosten auch ein umfangreiches  Rahmenprogramm einfallen lassen. So hatten sowohl Besucher als auch  Spieler die Möglichkeit, auf eine aufblasbare, überdimensionale Fußball-Dartscheibe zu schießen. Und auch über tolle Gewinne durften sich die Gewinner der Tombola freuen. So gab es als Hauptpreise ein signiertes Trikot von VfL-Bochum-Kapitän Patrick Fabian,  eins  von St.-Pauli-Abwehrchef Lasse Sobiech und seinen Hamburger Mannschaftskollegen  unterschrieben sowie Matchworn-Schuhe von BVB-Profi Neven Subotic zu gewinnen Und nach Beendigung des Turniers luden die Holzpfosten dann am Abend zur Player’s Party ins Vereinsheim ein, auf der dann noch lange ausgiebig gefeiert wurde.

Übrigens die Hälfte der erwirtschafteten Gewinne aus diesem Turnier spenden die Holzpfosten an die „Neven-Subotic-Stiftung“ und die „leuchte auf“-Stiftung des BVB.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor