Anzeige


Herausragendes Sommerkonzert im Autohaus

Schwerte. Großer Andrang im Autohaus Opel Nolte. „Musik trifft Auto“ hieß es am Mittwoch, 5. Juli, bereits zum sechsten Mal. Die Sommerkonzerte sind ein echter Erfolgsgarant. Mehr als 70 Musikschüler, Instrumentalisten und Choristen, wurden von den Zuhörern mit begeisterndem Applaus und Jubelrufen gefeiert.

Eindrucksvoll zeigte sich zum wiederholten Mal, dass sich eine Verkaufshalle, in der chromglänzende Automobile bestaunt und nüchterne Verkaufsgespräche geführt werden, wunderbar in einen Konzertsaal verwandeln lässt – eine faszinierende Symbiose von Pop, Rock, Swing, Gospel und Jazz zwischen Opel Mocca und Opel Insignia.

Von guter Musik hatten die Formationen der Musikschule jede Menge im Gepäck. Die Big Band „Blue for you“ unter der Leitung von Andreas Schneider startete mit dem Blues Brother Song „Everybody“. Mit höchst eindrucksvoller Gesang begeisterte Hannah Hentschel, die, begleitet von der Big Band „All about that bass“ und die aus James Bond Filmen bekannten Songs „Skyfall“ und „Live & let die“ brillant interpretierte.

Musikschule-Ensembles trafen den Nerv des Publikums

Im Wechsel traten die Chöre „Just for Fun“, Ton für Ton“ und „Accelerando“ auf. Das gesamte Programm entpuppte sich als ein bunter Streifzug durch die internationale Musiklandschaft. Locker und beswingt präsentierten mehr als 30 Sängerinnen unter der Leitung von Jutta Matschi, begleitet von der Pianistin Judith Babilon-Giersch und Sarah Giersch am Schlagzeug, Sahnestückchen populärer Musik wie Interpretationen von Abba, Les Humphries oder Robbie Williams.

Zum ersten Mal war der Kinder- und Jugendchor „Ton für Ton“, unter der Leitung von Petra Brüngel, beim Sommerkonzert dabei, der sich mit den Pop-Balladen „Beautiful“ von Linda Perry und „Morning Train“ von Sheena Easton in die Herzen der Zuhörer sang. Die jungen Frauen- und Männerstimmen des Chores „Accelerando“, unter der Leitung von Judith Babilon-Giersch, berührten mit ihren mehrstimmigen, wunderschön dargebotenen Gospel-Songs.

Bes(ch)wingt ging es nach der Pause weiter. Nachdem „Accelerando“, „Blue for you“ und „Just for Fun“ nochmalig ihr Können unter Beweis stellten, traten dann die Chöre in Zweier- und Dreier-Formationen auf die Bühne. Zum Finale brachten Chöre und Big Band gemeinsam mit dem Pop-Hit und Ohrwurm „Da doo ron ron“.

Ein gekonnt gemischtes Programm voller mitreißender Rhythmen und schwungvoller Melodien ließen das Konzert zu einem tollen Erlebnis werden. Die Kooperationsveranstaltung der Gebrüder Nolte und der Musikschule hat dem Publikum große Freude bereitet und gezeigt, wie viel Freude die Musikschüler an der Musik haben.

Gebrüder Nolte Chefin Petra Pientka begrüßte die Musikerinnen und Musiker und das große Publikum.

Hinterließ einen brillanten Eindruck: Hannah Hantschel.

Locker und beswingt präsentierte sich „Just for Fun“.

Zum ersten Mal beim Sommerkonzert im Autohaus dabei: der Jugendchor „Ton für Ton“.

„Accelerando“ sang sich mit seinen Gospel-Songs in die Herzen der Zuhörer.

Die Kooperationsveranstaltung der Gebrüder Nolte und Musikschule sind Publikumsmagnet und Erfolgsgarant.

 

Print Friendly

Kommentare

Über den Autor