Hospizlauf: Zum 13. Mal mit magischer Anziehungskraft

Auch Vierbeiner brauchen Bewegung – der Hospizlauf bietet auch dafür eine gute Gelegenheit. Foto: Blickwinkel-Archiv


Schwerte. Nach dem Welttheater der Straße und dem Pannekaukenfest steht das nächste Großereignis vor der Tür. Zum 13. Mal fällt am Sonntag um 11 Uhr der Startschuss für den Hospizlauf. Gutes Wetter, schlechtes Wetter? Die Zeichen stehen gut, der Frosch sitzt oben auf der Leiter. Somit werden wieder viele Menschen viele Runden laufen. Schon heute freut sich die Hospizinitiative über breite Unterstützung.

„Auch dieses Mal erleben wir wieder die vielfältige Unterstützung der Schwerter Bürgerinnen und Bürger und der Schwerter Unternehmen und Organisationen“ berichtet Gabi Bernhardt, die Cheforganisatorin der Veranstaltung. Der Schwerter Hospizlauf lebt vom Engagement und der Begeisterung der Laufenden und von der Bereitschaft der vielen Spender und Sponsoren. Die Eröffnung des Laufs durch die Waldkindergartenkinder, zusammen mit Bürgermeister Heinrich Böckelühr, ist bereits Tradition, genauso wie das warm up mit einer Gruppe Schüler des RTG des Startschusses um 11.00 Uhr durch die Organisatorin und die ganztägige Notation der Brüder Blaschke und Nicole Wachowiak.

Viele treue Unterstützer

hospiz2

Ludger Wolfgart ist Vorsitzender des Schwerter Hospizes und geht mit gutem Beispiel voran.

Auch auf andere treue Unterstützer ist wieder Verlass. So sind die RuhrNachrichten, die SpardaBank Schwerte, die Stadtwerke Schwerte und Volvo Pütter bisher mit den grössten Beträgen als Sponsoren zu nennen. Aber auch viele andere Gruppen sind mit dabei:

  • Die WIR-Unternehmerinnen, die z.B. den Crêpes-Stand bewirtschaften und die Einnahmen spenden.
  • Ddie Bahnhof Apotheke übernimmt in diesem Jahr den Waffelstand in Eigenregie.
  • Die AesculapApotheke versorgt wie immer an der Strecke die Kinder mit Getränken.
  • Am Bierstand wird man von Mitgliedern der CDU und SPD gemeinsam bedient.
  • Es wird erstmalig frisch zubereitete Hamburger geben
  • Auf besonderen Wunsch einiger Schwerter Kinder dürfen diese im Bereich des Stadtparks Kinderspielzeug „in ihre eigene Kasse“ auf einem Kindertrödelmarkt verkaufen.
  • Der Lions Club Schwerte-Caelestia wird wie jedes Jahr die Schwerter Grundschulen unterstützen und strebt mit den fleißigen Grundschülern wieder eine Gesamtrundenzahl von bis zu 2000 an.

Bis nach Bochum hat der Lauf seinen Bekanntheitsradius erweitert. Die Frauen Football Gruppe „Bochum Miners“ möchte sich beim Lauf präsentieren und ebenfalls viele Runden laufen.

„Wir sind sehr dankbar dafür, dass der Hospizlauf auch in seiner 13. Runde wieder so viel anhaltende Unterstützung und Solidarität  erfährt“, sagt sichtlich zufrieden Gabi Bernhardt. „Das zeigt uns, dass unsere Arbeit für Schwerkranke und Sterbende wertgeschätzt wird und dass die Schwerter Bürgerschaft unser Hospiz nicht nur angenommen hat, sondern es als Teil unseres Gemeinwesens sieht und für seinen Fortbestand auch Verantwortung übernimmt.“

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor