HVE verliert Landesliga-Debüt mit 29:32 in Warstein

Warstein. Die zweite Halbzeit konnte die HVE Villigst-Ergste mit 17:15 für sich entscheiden. Das zeigt, dass der Landesliga-Aufsteiger nicht weit weg war vom heimstarken und etablierten VfS Warstein. Trainer Thorsten Stange sprach sogar von einem Spiel auf Augenhöhe. Trotzdem verlor die HVE ihr Ligadebüt mit 29:32 – die liebe Chancenverwertung!

Die HVE hatte viele gute Möglichkeiten, die stellenweise glücklos, stellenweise zu überhastet vergeben wurden – ein gefundenes Fressen für die Gastgeber, die solche Fehler gnadenlos mit schnellen Gegenstößen bestraften. Aber auch die Abwehr ließ zunächst leichte Gegentore zu, wurde erst nach offensiven Umstellungen sicherer. Im Tor stand die erkrankte Nummer 1 aus der vergangenen Saison nicht zur Verfügung. Für ihn feierte Nachwuchstorwart Maurice Rolfsmeyer seinen Einstand.

Nachwuchs-Torwart Maurice Rolfsmeyer feierte seinen Einstand in der ersten Mannschaft.

Zu viele Chancen nicht genutzt

Ihren vorentscheidenden Lauf nahm die Geschichte in der ersten Halbzeit. Während Warstein in der ersten Halbzeit Tor um Tor erzielte, scheiterten die Ruhstädter mehr als einmal an VfS-Keeper Hendrik Hilwerling oder an sich selbst. Zudem prägten nicht immer nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen das Spiel – ursächlich für die Niederlage waren die allerdings nicht. 12:17 stand’s zur Pause – ging da noch was?

Von diesem Vorsprung zehrten die Warsteiner zunächst in Durchgang 2. Die HVE hatte sich mittlerweile ganz auf ihre kämpferischen Qualitäten verlagert, wurde defensiv zusehends erfolgreicher. Das Fünkchen Hoffnung wurde zu einer offenen Flamme, als Nils Stange per Siebenmeter auf 21:23 verkürzte (45.). Doch auf mehr als zwei Tore konnte die HVE nicht verkürzen, weil in einigen Situationen das Quäntchen Glück fehlte. Die Entscheidung fiel, als Philip Schröder zwei Tore zum 28:24 (53.) für Warstein machte. Eine offene Manndeckung konnte das Spiel nicht mehr wenden.

Alles zum Spiel

Ergebnisse und Tabelle

Das nächste Spiel: HVE – HSG Lüdenscheid (Samstag, 16.9., 20 Uhr Gänsewinkel, Grünstraße 70)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor