Kamelle, der Zug kütt

Schwerte. Auch wenn Schwerterinnen und Schwerter nicht unbedingt zu den närrischen Völkern dieser Welt gehören, so geht der Karneval aber auch nicht spurlos an der Ruhrstadt vorbei. Wenn auf einem Rosenmontag die Uhr elfmal schlägt, dann setzt sich ein Zug von Schülerinnen und Schülern aus Schwerter Grundschulen und von Kindern aus Schwerter Kitas in Bewegung. So war das auch am Montag, als sich vielleicht nicht ganz so viele Teilnehmer als sonst, aber immer noch genug in Bewegung setzten, um ihre Runde zu drehen durch die Fußgängerzone, über den Markt und zurück zur Friedrich-Kayser-Schule. Mit viel Liebe zum Detail hatten sich die Kinder verkleidet. Sie wurden begleitet von einem bestens aufgelegten Lehrer- und Betreuertross. Auf dem Markt gab’s Kamelle. Schön bunt, schön lustig – eine Stunde Karneval in Schwerte.


Noch ein paar Impressionen

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor