Kleine, feine Weihnachtsmärkte an den kommenden Wochenenden

Schwerte. Weihnachtsmärkte erfreuen Groß und Klein in der Adventszeit. Die Menschen treffen sich, genießen Glühwein und weihnachtliche Leckereien, lassen sich inspirieren und finden Geschenke für die Lieben. Am letzten Wochenende war Schwertes größter Weihnachtsmarkt, Bürger für Bürger. An den nächsten zwei Wochenenden laden kleine Märkte in Schwerte und seinen Stadtteilen ein:


9. Dezember: Klein aber fein ist der Weihnachtsmarkt, den die EWG in Schwerte-Ost, Festplatz Heinrich-Wick-Straße von 15 bis 21 Uhr veranstaltet. Die jungen Besucher werden von einem Zauberer mit seinen Tricks in Bann gezogen werden, können Weihnachtsgeschenke basteln und sich auf Überraschungen vom Nikolaus freuen.

9. und 10. Dezember: Der Hennener Marktplatz wird am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr in weihnachtlichem Glanz erstrahlen. Neben zahlreichen Ständen mit Dekoartikeln, Kinderkleidung, Holzarbeiten, Blumenschmuck, Speisen und Getränken, können in einer Fotoecke Bilder aufgenommen werden, die dann als Weihnachtsgrüße verschickt werden können.

10. Dezember: 12 bis 18 Uhr, 17. Westhofener Weihnachtsmarkt Fußballsportplatzes, Wasserstraße. Rund um den Sportplatz wird ein festlich geschmücktes Budendorf mit Holzschmuck-Objekte, Marmeladen, Pralinen, Bratäpfel, Crêpes und Waffeln die Besucher locken. Außerdem gibt es Bratwürstchen vom Grill und zum ersten Mal wird es einen Weihnachtsbaumverkauf geben.

Hofmarkt in der Reichshofstraße

10. Dezember: Am zweiten Advent, den 10.Dezember 2017 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, lädt Familie Klempt wieder zu einem Adventmarkt auf ihren Hof an der Reichshofstr. 78 in Westhofen ein. Viele Westhofener und Besucher der letzten Jahre freuen sich schon auf das Angebot von weihnachtlichen Dekoartikeln und Bastelarbeiten, selbstgemachten Krippen und Weihnachtskarten. Zusätzlich gibt es Hofprodukte zu kaufen und ein kleiner Trödelmarkt lädt in der stimmungsvollen Umgebung des Hofes zum Verweilen ein. Für die kleinen Besucher des Marktes gibt es im Kuhstall die Möglichkeit zum gemeinsamen Filzen und ein Vorlesetheater. Der Heimatverein Reichshof Westhofen hat seinen Glühweinstand in diesem Jahr auf dem Hof aufgebaut, mit dabei ist auch der Förderverein Amtswiese.  Kaffee und Kuchen und eine gemütliche Ecke für den Plausch mit Freunden und Bekannten sorgen für einen schönen vorweihnachtlichen Sonntagnachmittag. Für die adventliche Stimmung trägt auch der Männerchor Westhofen 1834 bei, der um 15.00 Uhr auftreten wird.

Nikolausmarkt in Argeste

10. Dezember: 14 bis 19 Uhr, Nikolausmarkt im Elsebad, im historischen Spieldorf Argeste. Hinter dem großen Schwimmbecken findet wieder der besonders romantische Nikolausmarkt in den Häusern und Schuppen im Spieldorf Argeste statt. In ihrem Bücherladen bietet Ute neben den Büchern auch das neu entwickelte Elsebad-Memory an. Und als Dreingabe gibt es den gerade erschienenen „Elsetaler Anzeiger“, das Magazin mit Bildern und Berichten zum 20. Elsetaler Sommer. Die Kinder können sich am Plätzchen backen versuchen und dabei erleben, wie in dem alten Holzofen aus dem Teig knusprig gebackene Plätzchen werden. Feuer gibt es auch beim Schmied: hier können die Kinder ein Messer aus Eisen anfertigen können. Mit von der Partie ist auch der Chor der Villigster Grundschule. Nach deren Auftritt wird gegen 17 Uhr der Nikolaus den Marktplatz betreten, ausgerüstet mit einem prall gefüllten Geschenkesack und begleitet von Knecht Ruprecht. Bei Glühwein und Punsch kann dann der Nachmittag noch einen gemütlichen Ausklang finden. Geöffnet ist der Markt bis 19 Uhr.

Schützen feiern mit Opa Dieter

16. und 17. Dezember: ab 14 Uhr, Schützenplatz Wandhofen, Wandhofener Straße. Der Bürgerschützenverein „Königreich Wandhofen“ lädt bereits zum 11. Mal in das idyllische Weihnachtsdorf auf den Schützenplatz ein. Die Kindergartenkinder der Kita Wandhofen werden um 15 Uhr den Weihnachtsbaum schmücken. Traditionelles, Altbewährtes, Neues und Selbstgemachtes, Geschenkideen aus Filz, Holz, Kerzen sowie Süßes und Herzhaftes erwartet die Besucher. Opa Dieter wird am Samstag für die kleinen Gäste Geschichten vorlesen, während das Stockbrot im offenen Feuer gart. Der Männerchor Westhofen 1834 und „Die Tippelbrüder“ haben sich für Samstag auf der kleinen Bühne angekündigt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor