Lernförderung und Ferien – das klappte gut an der Costa Brava

Schwerte/Spanien. Zwei Wochen waren 31 Schülerinnen und Schüler und 8 Lehrkräfte zusammen auf dem Campingplatz Nautic Almata am Golf von Roses an der Costa Brava. Morgens gab es drei Stunden Lernförderung in Deutsch, Mathematik, Englisch, Naturwissenschaften oder Latein. Nachmittags waren dann Erholung am Strand oder Ausflüge angesagt.

Gegen Abend wurde gemeinsam das Essen zubereitet. Am Herd stand Heiko Klanke, Leiter des Friedrich-Bährens-Gymnasiums, persönlich. Es wurde täglich frisch gekocht, auch regionale Spezialitäten wie Paella standen auf dem Speiseplan. Neben dem Schulleiter waren drei weitere Lehrkräfte des FBGs dabei: der ehemalige Stellvertreter Friedrich Ratering, Sophie Lang und Vanessa Schüller. Vanessa Schüller und Sophie Lang sind neu am FBG, für Sophie Lang war es aber schon die 3. Lernfreizeit. Sie übernimmt mit Deutsch und Englisch eine der neuen 5ten Klassen am FBG.

Vanessa Schüller brachte den Teilnehmern nach der Nachhilfe in Englisch nachmittags auch etwas Spanisch bei, dazu gab es einen kleinen Kurs in spanischer Geschichte durch den Schulleiter. Unter den 31 Schülerinnen und Schülern, von denen ein Drittel aus Schwerte kam, waren 7 GoIn-Schülerinnen und Schüler, die intensiv im Gebrauch der deutschen Sprache gefördert wurden. An einem Tag besuchte sogar Dr. Klaus Althoff, Vorgänger von Klanke am FBG, die Lernfreizeit. Er genießt mit seiner Frau derzeit seinen Ruhestand im Ferienhaus in Südfrankreich.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor