Anzeige


Marienkrankenhaus: Dr. Bertram Wagner folgt Dr. Holger Felcht

Schwerte. Der Generationenwechsel auf den Chefarztposten im Marienkrankenhaus Schwerte geht weiter: Im Juli übernimmt Dr. Bertram Wagner den Fachbereich Viszeral- und Gefäßchirurgie von Dr. Holger Felcht.

 Vor 29 Jahren, 1988, startete Dr. Holger Felcht seine Karriere in Schwerte unter der Ägide des damaligen Chirurgie-Chefarztes Dr. Karl Blank. Fünf Jahre später folgte die Aufteilung des Fachbereichs: Dr. Walter Vosberg übernahm die Unfallchirurgie, Dr. Holger Felcht die Viszeral- und Gefäßchirurgie. Es gelang der Abteilung, den weit über die Stadt hinaus einen guten Ruf zu erhalten und auszubauen. Fast 50.000 Patienten behandelte das Team des scheidenden Chefarztes in den vergangenen 24 Jahren. Mit seinem geschätzten Kollegen Dr. Vosberg, der bereits im Januar in den Ruhestand gegangen ist, wurden 93 Assistenzärzte ausgebildet, von deren 41 Mediziner erfolgreich eine chirurgische Facharztprüfung in Allgemeiner Chirurgie, Unfallchirurgie/Orthopädie, Viszeralchirurgie oder Gefäßchirurgie absolvierten.

Jetzt sind die Enkel an der Reihe

Während sich Dr. Holger Felcht in Zukunft um seine Interessen und seine beiden Enkelkinder kümmern möchte, ist es an Dr. Bertram Wagner, die Erfolgsgeschichte der Chirurgie im Marienkrankenhaus weiter zu schreiben. „Dr. Wagner ist ein exzellenter Arzt und Spezialist im Bereich der minimalinvasiven und Viszeralchirurgie (Eingeweidechirurgie). Er kommt aus dem Team und kennt die Klinik“, erklärt Dr. Felcht. Sein Nachfolger kam bereits vor vier Jahren nach Schwerte,  um als Leitender Arzt das Darmzentrum zu führen.

Der neue Chefarzt studierte in Jena und Freiburg. Der gebürtige Thüringer arbeitete an der Universitätsklinik Freiburg, anschließend 13 Jahre in den Städtischen Kliniken in Dortmund als leitender Oberarzt. „Als ich 2010 die Chance bekam, in Lindau als Chefarzt eine komplett neue viszeralchirurgische Abteilung aufzubauen, habe ich zugesagt.“ Fortan pendelte der 51-Jährige vom Bodensee zu seiner Frau und den vier Kindern nach Dortmund.

Diana Wünkhaus Leitende Ärztin

Durch  die Möglichkeit, die Leitung des Darmzentrums am Marienkrankenhaus in Schwerte zu übernehmen, ergab sich die Perspektive, nach vier Jahren wieder zu seiner Familie in die Nähe von Dortmund zurückzukommen. „Seine Fähigkeiten haben die Geschäftsführung im Marienkrankenhaus überzeugt“, so Dr. Felcht. Besonders auf dem Gebiet der minimal-invasiven Operationstechnik verfüge er über eine ausgezeichnete Expertise.

Die schonende Operationstechnik kommt den Patienten zugute. So wurde im Oktober 2016 ein neuer, moderner hochtechnisierter Operationssaal für minimal-invasive Chirurgie mit integrierter  3-D-Technik eingerichtet. Als weitere Neuerung wurde mit Kooperationspartnern das neue Zentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie aufgebaut.

Auch die Gefäßchirurgie wird lückenlos auf hohem Niveau weiter im Marienkrankenhaus erfolgen. Diana Wünkhaus, Leitende Ärztin, ist unter Dr. Felcht als Chirurgin ausgebildet worden und erwarb in Bochum den Spezialistenstatus als Gefäßchirurgin. 2016 kehrte sie zurück und leitete seitdem die Wundbehandlung und betreute erfolgreich das  Rezertifizierungsverfahren der Diabetes Fuß Station.

Print Friendly

Kommentare

Über den Autor