Musik in d‘ Lüchterkark begeisterte in der St. Viktorkirche

Schwerte. Wenn Zuschauer zufrieden die Kirche verlassen und sich emotionsgeschwängert noch auf einen Absacker in der benachbarten Gastronomie niederlassen, wenn die Band nach Wiederholung ruft und ein Stadtkirchenpfarrer wie Tom Damm Worte wie „total begeistert“ und „einfach unglaublich“ in den Mund nimmt, ja dann kann man von einer wahrlich gelungenen Veranstaltung sprechen.


Überzeugende Klangbilder

Das Konzert der Gruppe „Laway“ war in der Tat eines mit überzeugenden Klangbildern in einer musikalischen Vielfältigkeit, wie es Schwerte nicht alle Tage erlebt. Spätmittelalterliche Liebesklagen über bretonische und gälische Klänge bis hin zu weihnachtlicher Musik bot die achtköpfige Formation am Donnerstag in der St. Viktorkirche alles was Herz und Seele ansprach. Mehr als 100 Menschen würdigten die Darbietungen mit viel Applaus.

Die Musiker kommen wieder

„Musik in d‘ Lüchterkark“ nennt sich das Programm, mit dem die Musikgruppe auf einer ausgiebigen Tour ist, die noch nach Düsseldorf, Venne, Ochtrup, Bremerhaven, Wittmund, Zetel und Wilhemshaven führt. Seit über 15 Jahren besucht Laway ausgewählte Kirchen. Dass ihnen die St. Viktorkirche am Markt in Schwerte besonders gut gefallen hat, daraus machten sie keinen Hehl. Und deshalb wollen und werden sie wiederkommen, was Tom Damm dem Blickwinkel gegenüber bestätigte. Einen Termin gibt’s freilich noch nicht. Aber irgendwann im Dezember oder im Januar 2019 wird’s so weit sein. Das ist (hoffentlich) so sicher wie das Amen in der Kirche.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor