Noch ein Anwärter: Gregor Podeschwa möchte Bürgermeister-Kandidat werden

Schwerte. Vier Tage vor Toresschluss hat noch ein weiterer Schwerter seine Bewerbung für das vakante Bürgermeisteramt in den Ring geworfen: Gregor Podeschwa. Er bestätigte dem Blickwinkel, dass er sich mit den erforderlichen Unterlagen eingedeckt hat und nun in einem ersten Schritt versuchen möchte, offizieller Kandidat zu werden. Dafür benötigt er 190 Unterschriften aus der Bürgerschaft. Die muss er bis Montag 18 Uhr abgegeben haben, ehe der Wahlausschuss der Stadt Schwerte am Mittwoch in öffentlicher Sitzung (17 Uhr Raum 405 Rathaus, Rathausstraße 31) festlegt, wer auf die Kandidatenliste kommen wird.


Bislang bewerben sich um einen Platz auf der Liste neben den Parteikandidaten Dimitrios Axourgos (SPD) und Adrian Mork (CDU, Grüne, FDP) noch die parteilosen Kandidaten Christiane Ganske, Dirk Hanné und Stefan Barthel. Sie alle haben ihre Unterschriftenlisten bereits bei der Verwaltung eingereicht; dort werden sie zur Zeit geprüft. Jens Kritzler ist unterdessen aus dem Kreis der Anwärter ausgestiege. Der Schwerter hatte zuletzt seine Kandidatur ruhen lassen und keine öffentlichen Auftritte wahrgenommen.

Gregor Podeschwa war bis Dezember noch Mitglied der SPD, ist allerdings nach eigener Aussage und ohne nähere Angaben von Gründen ausgetreten. Deshalb ist er auch nicht mehr sachkundiger Bürger im Ausschuss für Schule und Sport. Zu seinen politischen Inhalten möchte er sich erst nach der Tagung des Wahlausschusses äußern.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor