Pannekauken, die Rotarier und die Schwerter Tafel

Schwerte. Zum traditionellen Pannekaukenfest in der Schwerter Fußgängerzone am 10. September verkaufte der Rotary-Club Schwerte wieder die beliebten Reibekuchen. Diesmal hatte man sich für das Backen professionelle Verstärkung geholt: Das Küchenteam der Schwerter Tafel stand an der Bratpfanne und bereitete in fünf Stunden rund 1000 Pannekauken zu. Die Zutaten wurden natürlich nicht von der Tafel „abgezweigt“, sondern mit Geld, das die Mitglieder des Rotary Clubs gespendet hatten, eingekauft. Nach der Aktion spendeten die Rotarier mit ihrem Präsidenten Dr. Günther Philipp (2.v.r.) an der Spitze nun 500 Euro an die Schwerter Tafel. Das ist die Hälfte der Einnahmen, den Rest wird der Club für andere gemeinnützige Projekte verwenden.


Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor