Rudelsingen „christmas edition“

Schwerte. Offiziell ist das die Probe der Menschen, die traditionell alle am Heiligen Abend im Marienkrankenhaus den Patienten ein Weihnachtsständchen bringen – inoffiziell ist das sogenannte „Rudelsingen christmas edition“ aber längst schon eine öffentliche Veranstaltung, die Spaß macht und die Sinne adventlich stimmt: Am Sonntag, 17. Dezember, um 16.30 Uhr treffen sich wieder mehrere Hundert Schwerterinnen und Schwerter in der Pfarrkirche St. Marien und singen und spielen gemeinsam Weihnachtslieder. Noten werden ausgeteilt, Texthefte auch – und schon geht es los. Wer ein Instrument beherrscht, bringe es mit; ansonsten dürfen alle nach eigenem Vermögen mitsingen oder dem gewaltigen Chor lauschen. In den letzten beiden Jahren ist das Rudelsingen auch von den geflüchteten neuen Nachbarn besucht worden, sie lernten so die deutschen Weihnachtsbräuche kennen. Sie sind auch in diesem Jahr mit ihren Paten und Kümmerern oder Helfern herzlich eingeladen.


Direkt im Anschluss an das Rudelsingen wird ab 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien im Rahmen eines kleinen Wortgottesdienstes das Friedenslicht ausgeteilt. Entzündet wird dieses Licht alljährlich im Advent in Bethlehem, österreichische und deutsche Pfadfinder transportieren es nach Deutschland. In St. Marien teilen die Schwerter Pfadfinder das Licht an alle aus, die eine Laterne mitbringen. Es können auch Friedenskerzen erworben werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor