Sabo blüht auf: Neue Lager- und Produktionsstätte an der Lohbachstraße

Schwerte. Sabo ist ein Unternehmen aus Schwerte und in den Bereichen Projektierung / Planung, Entwicklung und Fertigung von Mikroprozessorsystemen und Elektronikkomponenten tätig. Das machen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derart erfolgreich, dass Sabo seinen Firmensitz an der Lohbachstraße erweitert. Das erklärt die Erdarbeiten auf dem Firmengelände. Auf einer Fläche von 1200 Quadatmetern entstehen neue Lager- und Produktionsstätten.

Richtfest Ende 2017

Bis die bezugsfertig sein, wird noch ein wenig Wasser die Ruhr hinunterfließen. Aber schon Ende des Jahres soll Richtfest sein, im Frühjahr 2018 soll die Expansion abgeschlossen sein. Als Nikolaus Sabo 1985 das Unternehmen in Ergste gründete, hatte er bestimmt nicht daran gedacht, es einmal in solcher Blüte erleben zu dürfen. 30 angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören der Firma Sabo an. Wenn demnächst in der Produktions- und Lagerhalle der Betrieb aufgenommen wird, werden weitere Arbeitsplätze entstehen.

Familiengeführt

Das passt natürlich ganz ins Konzept der benachbarten TWS, der Technopark und Wirtschaftsförderung Schwerte. Von der TWS erwarb Nikolaus Sabo das Gelände im Rahmen der von der TWS gewollten innovativen Ansiedlung, zog 2001 von Villigst aus in das Gebäude an der Lohbachstraße. Heute ist das Unternehmen familiengeführt. Marcel Sabo und seine Schwester Janina Streuber stehen gemeinsam mit ihrem Vater an der Spitze. Unterstützt werden sie durch Inge Sabo, Patrizia Sabo und Dennis Streuber. Der Nachwuchs steht quasi auch schon in den Startlöchern: Amalia, Leonas, Henri, Carl und Erik mischten mit beim Medientermin am Montag.

Mehr zum Unternehmen:

https://www.sabo.de/cms/3_4/index.php/home.html

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor