Schlittenfahrt mit Santa Soul

Schwerte. Es dauerte nur ein paar Sekunden, da war aus dem sanften Glöckchengeläut eine wilde Fahrt geworden. Bis unter das Dach besetzt die Rohrmeisterei und der feste Termin im Veranstaltungskalender beweist: auch 2017 nichts an Zugkraft verloren. Abendkasse: Fehlanzeige. Auf der Bühne K.R.A.S.S. und die Soulfingers und vor der Bühne viele bekannte Gesichter, die den Termin zum Jahresabschluss am Stehtisch und mit Mitsinggarantie nutzen.


Ganz schön was los war in der Rohrmeisterei.

Theo Spanke startete mit Santa Claus is coming to town, K.R.A.S.S.legte mit Elvis nach und über die neue Deutsche Welle bis zu den gängigen Cover-Songs führte die Fahrt mit wechselndem Geschirr, bevor am Ende ein Weihnachtsrausschmeißer den Nachhauseweg flankierte. Optisches Highlight die feine Musikerbekleidung im Trend „ugly Pullover“. Da strahlten die Rentiere und die Schneemänner gaben sich ein Stelldichein. „Ist euch auch so schattig heute?“ fragte K.R.A.S.S. – Frontmann Jens Wilper nicht ohne Grund. Die Soulspezialisten setzten da lieber auf klassische Showbekleidung. Es röhrte und krachte, die Bühne und die Halle setzten das musikalische Ausrufezeichen für 2017 und jetzt darf die Besinnlichkeit einziehen. 2018 wirft seine Noten voraus: Der besondere K.R.A.S.S.-Termin 2018 ist bereits im Kalender der Rohrmeisterei verankert. Am 15. und 16. März steht das Event an, dann wird es unplugged. Tickets bereits jetzt online.

Für das Licht zeichnete Stefan Sasse (C3) verantwortlich und setzte die komplette Halle unter Lichtregen. Der gute Ton kam von Mainmix, Jörg Rost war Stagedirector. Die Projektleitung hatte Stefan Bauer.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor