Stimmungsvolles Konzert in der Marienkirche

Schwerte. Wow! Das war schon ein beeindruckendes Zeugnis hoher Qualität, was Musikerinnen und Musiker am Mittwochabend in der Marienkirche ablegten. Die Musikschule im Kultur- und Weiterbildungsbetrieb der Stadt Schwerte hatte zum alljährlichen Adventskonzert geladen. „Pop, Klassik, Swing“ stand über dem Programm, das von den Chören „Just für Fun“ (Leitung Jutta Matschi), „Accelerando“ (Judith Babilon-Giersch) und „Ton für Ton“ (Petra Brüngel) gestaltet wurde. Hinzu kam das Bläser Ensemble unter der Leitung von Ludger Meyer sowie der Trompeter Jakob Grünebaum und der Posaunist Simon Kräuter. Sie alle unterstrichen eindrucksvoll: Das Engagement innerhalb der Musikschule macht sich bezahlt.


Der Chor Accelerando.

Der Funke sprang über

Das muss sich herumgesprochen haben, denn die Kirche war am Mittwoch gut besucht. Der Funke sprang schnell rüber, von den Musikerinnen und Musikern aufs Publikum und wieder zurück. Und so kamen die Protagonisten nicht um eine Zugabe herum. Alle gemeinsam intonierten sie „Only Time“ von Enya. Bis dahin war das Programm bunt und vielfältig. Jakob Grünebaum meisterte den schwierigen Part, Opener zu sein. Es folgte ein absolut beeindruckendes Ave Maria von „Just for Fun“ und eine sehr stimmungsvolle Version des Queen-Hits „Bohemian Rapsody“ durch den Chor Accelerando.

Das Finale aller drei Chöre begeisterte. Foto: Bruno Giersch

Schönes Christmas-Medley

Johanna Grünebaum, Jana Purr und Stella Trivic aus dem Chor „Ton für Ton“ sangen „You’ll be in my heart“ von Phil Collins, begleitet von Judith Babilon-Giersch am Klavier. Der gesamte Chor sang „Engel“ und „How far I’ll go from Moana“. Das Bläser Ensemble spannte den Bogen von Thad Jones (A Child is born) zu Georg Friedrich Händel (Tochter Zion). Klasse war auch das Christmas Medley von „Just für Fun“. Und als die drei Chöre zusammen „I have a dream“ von Abba sangen, kannte die Begeisterung kaum noch Grenzen.

Das Bläser Ensemble. Foto Bruno Giersch

Jakob Grünebaum

Johanna Grünebaum, Jana Purr und Stella Trivic

Der Chor Ton für Ton. Foto: Bruno Giersch

Simon Kräuter

Begleitete am Klavier: Judith Babilon-Giersch

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor