Wahlausschuss gibt grünes Licht: Sechs Kandidaten für das Bürgermeisteramt

Schwerte. Dimitrios Axourgos, Stefan Barthel, Christiane Ganske, Dirk Hanné, Adrian Mork und Gregor Podeschwa können sich nun auch ganz offiziell um das Bürgermeisteramt in Schwerte bewerben. Der Wahlausschuss im Rat der Stadt Schwerte hat am Mittwoch ganz offiziell die sechs Wahlvorschläge anerkannt, die bis zum Stichtag am Montag abgegeben worden sind. Die Verwaltung hatte die Unterlagen vorgeprüft, am Mittwoch kam der Ausschuss zu dem Schluss, dass alles seine Richtigkeit hat. So werden die sechs Namen auf die Wahlzettel kommen. Am 4. März haben dann die Bürgerinnen und Bürger die Wahl. Weil niemand damit rechnet, dass gleich im ersten Wahlgang einer der sechs Kandidaten die absolute Mehrheit erhalten wird, wird es am 18. März zu einer Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten kommen, die am erfolgreichsten abgeschnitten haben.


Gewählt werden kann aber auch schon früher. Wer möchte, kann schon vom 5. Februar an direkt im Rathaus seine Stimme abgeben. Die Wahlbenachrichtungen werden vom 5. Februar an bis zum 10. Februar zugestellt. Wählen darf, wer im Wählerverzeichnis der Stadt Schwerte steht. Dort wird aufgenommen, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat, die deutsche Staatsangehörigkeit oder eines EU-Landes besitzt und seinen Hauptwohnsitz in Schwerte hat.

Übrigens: Die freien Kandidaten mussten mindestens 190 Unterschriften beibringen. Das ist allen gelungen. Christiane Ganske kam auf 204 gültige Stimmen, Dirk Hanné auf 196, Stefan Barthel auf 201 und Gregor Podeschwa auf 265. Podeschwa und Hanné wohnten am Mittwoch der Sitzung des Wahlausschusses bei.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Comments

  • Uwe Buchwald 18. Januar 2018 at 21:55

    Wollte Herr Hanne nicht mindestens 2500 Stimmen einreichen ? Hat er in der Rohrmeisterei gesagt.,

    Reply

Über den Autor