Weihnachtsspezial mit Jule Vollmer: Humorvoll und anrührend

Schwerte. Es war eine wunderschöne Einstimmung auf die Adventszeit und das Weihnachtsfest: Das Weihnachtsspezial als Abschluss der Reihe Weibsbilder 2016. 225, überwiegend weibliche Gäste wurden von den Vorbereitungen auf den Heiligen Abend in der „Villa Stein“ gefangen genommen.


Tobias Bäcker, Gudrun Körber, Jule Vollmer, Elmar Dissinger, Birgit Wippermann (v.li.) haben mal wieder ein gutes Händchen für einen gelungenen, stimmungsvollen Abend bewiesen.

Jule Vollmer, Autorin und Schauspielerin, und Pianist Elmar Dissinger gastierten auf Einladung der Kulturstiftung Rohrmeisterei und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwerte, Birgit Wippermann, die die Weibsbilderabende organisieren, am Dienstagabend in der Rohrmeisterei. Präsentiert wurde „Weihnacht in der Villa Stein“, eine szenische Lesung, und die Fortsetzung des Stückes „Mitbewohnerin gesucht“.

Sechs alleinstehende Damen, zwischen 56 und 70 Jahren, hatten sich einst auf die Anzeige für ein Zimmer mit eigenem Bad und Seeblick in der Villa beworben. Zeitgleich trafen sie ein, warteten auf die Vermieterin und lernten sich kennen. Nicht ahnend, dass die Eigentümerin eine von ihnen war. Der Beginn einer Wohngemeinschaft und Freundschaft.

Jule Vollmer haucht ihren Protagonistinnen Leben ein

Nun steht das erste gemeinsame Weihnachtsfest vor der Tür. Jede der Damen bereitet sich auf ihre Weise nach ihrem Pläsier, ohne sich aus den Augen zu verlieren, auf den Heiligen Abend vor. Mit dabei, der auf Contenance bedachte Butler der alten Schule, der mit von ihm gereichten Snacks und Getränken für entspannte Atmosphäre sorgt.

Ein eingespieltes Team: Jule Vollmer und Elmar Dissinger.

Humorvoll und anrührend erzählt Jule Vollmer die reizende Geschichte. Sechs Damen, sechs Charaktere, denen die Autorin mit unterschiedlichen Stimmen und Dialekten Leben einhaucht. Amüsante Illustrationen der Villa-Stein-Bewohnerinnen von der Grafik-Designerin Sonja Morisse, werden mittels Beamer adäquat zu den Geschehnissen an die Leinwand projiziert. Elmar Dissinger untermalt mit Klaviermusik, begleitet Jule Vollmer (denn singen kann sie auch) und das Publikum, dass bei „Leise rieselt der Schnee“ und „Süßer die Glocken“ mit einstimmt, und trägt seinen Teil zur aufkommenden Festtagsstimmung bei.

Butler als Jesuskind

„Ich mag Geschichten mit Tiefgang und Humor“, sagt Jule Vollmer. Und so war die Geschichte. Ein kurioser Todesfall im Bekanntenkreis, der an Absurdität kaum zu überbieten ist und die Gäste zum lauten Lachen bringt, ein Krippenspiel bei dem die Rolle des Jesuskindes in der Krippe der Butler übernehmen soll und die nachdenklichen Rückblicke der Damen in die Zeit, als sie die Weihnachtsfeste allein, mit Bockwurst, Kartoffelsalat und dem Fernseher verbrachten.

Mit großer Begeisterung folgten die Gäste der Lesung, die amüsierte und auch nachdenklich machte, aber auch Ängste und Sorgen vorm Alter nahm und das Modell einer Senioren-WG ein probates  Mittel gegen Einsamkeit, für  Freundschaft und Gesellschaft sein kann.

Eine hervorragend organisierte Service-Crew sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Hier serviert Slavisa Stevanovic Pilzragout mit Gnocchi und karamelisierten Birnenspalten.

Rund wurde der Abend durch das Fünf-Gänge-Menü, aus der Rohrmeistereiküche mit Joachim Freund als federführender Koch. Räucherlachsroulade, Maronenschaumsüppchen, Pilzragout, Wildfrikadelle mit delikaten Beilagen und zum Abschluss Schokoladencreme wurden von der hervorragend organisierten Service-Crew unter Leitung von Samuel Santos serviert.

Und so geht es 2017 weiter:

  • 23. Januar: Die Bergkamener Sängerin und Gitarristin Mona Lichtenhof trifft auf die ehemalige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Witten, Maria Grote.
  • 27. März: Sängerin Sevgi Kahraman-Brust, begleitet von Wolfgang Brust, trifft auf Schwerter Unternehmerin Elif Yildrim.
  • 28. August: Germaine Richter gibt einen Einblick in die Werke von Rosemarie Trockel und trifft auf die Schwerter bildende Künstlerin Jessica Tolliver.
  • 9. Oktober: Suzanne Bohn stellt die Pariser Anwältin und Schriftstellerin Gisèle Halimi vor und trifft auf Anne Berner und Marianne Versin-Werzler von Amnesty International.
  • 4. Dezember: Weihnachspezial mit Kerstin Brix, Tom Baer und Karl Övermann.
  • Der Preis für die Veranstaltung inkl. Speisen und Prosecco beträgt 27 Euro.
  • Reservierungen unter: Tel.: 02304/2013001, Mail: info@rohrmeisterei-schwerte.de.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor