Weihnachtsstimmung im Wandhofener Hüttendorf

Wandhofen. Rund um den beleuchteten, von den Kindern der Kindertagesstätte Wandhofen liebevoll geschmücktem Weihnachtsbaum schmiegen sich die kleinen Holzhütten und Stände der Kunsthandwerker. Eine Alternative zu den großen Märkten und dem Trubel der nahen Großstädte am dritten Adventswochenende. Das Angebot der Aussteller reicht von selbstgestrickten Socken und Strümpfen über handgemachte Seifen bis zu Deko-Artikeln aus Filz oder Beton, es werden selbstgemachte Pralinen angeboten und ein Dachdecker fertigt auf Wunsch vor Ort Kunstwerke aus Schiefer. Wer am dritten Advent noch keinen Weihnachtsbaum hat, kann auch hier auf dem Weihnachtsmarkt fündig werden.


Aber auch für das leibliche Wohl der Besucher wird bestens gesorgt. Ein wohlig-beheiztes Kuchenzelt und Stände mit Crêpes, Reibeplätzchen, Grünkohlpfanne, Grillspezialitäten und natürlich Glühwein und dem bekannten Wandhofener Eierpunsch laden zum gemütlichen Verweilen, Beisammensein und Klönen ein. Für die weihnachtliche Atmosphäre sorgen am Samstag das „Original Ruhrtaler Moritaten-Trio Heimatscholle vorwiegend festkochend“ (16.00 Uhr) mit selbst geschriebenen und klassischen Weihnachtsliedern und das Adventssingen mit dem Männerchor Westhofen 1834 (18.30 Uhr).

Geschichten mit Opa Dieter

Am Sonntag spielen dann „Die Tippelbrüder“ aus Hagen (15.00 Uhr) weihnachtliche Blasmusik, die vom Herzen kommt. Samstag und Sonntag liest „Opa Dieter“ wieder Geschichten am Lagerfeuer vor, in dem die Kinder ihr Stockbrot backen können. Am Sonntag dürfen sich jung und alt nicht nur auf den großen Zauberer Didian (16.30 Uhr) freuen, sondern auch der Nikolaus hat seinen Besuch angekündigt. Gegen 17.00 Uhr will er mit seinem Gehilfen Knecht Ruprecht anreisen, um kleine Weihnachtstüten an die (braven) Kinder zu verteilen.

„Auf unserem kleinen, aber gemütlichen Weihnachtsmarkt lassen sich für einige Stunden der Alltag vergessen“, sagt Frank Kayser, 1. Vorsitzender des veranstaltenden Bürgerschützenvereins, und freut sich selbst wie ein Kind auf den Moment, wenn die Lichter am Baum und in den Hütten angehen und es stimmungsvoll in Wandhofen wird.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor