Zwischen Jonglage und Tanz, zwischen Zirkus und Theater: Tangram

Schwerte. Nach dem spannenden Auftakt der 62. Schwerter Kleinkunstwochen geht es am 23. Februar (19.30 Uhr, Rohrmeisterei) endlich weiter: Stefan Sing & Cristiana Casadio tanzen sich in die Herzen der Zuschauer. Mit „Tangram“ bewegen sich die beiden an der Grenzlinie zwischen Jonglage und Tanz, zwischen Zirkus und Theater, zwischen Leidenschaft und Nüchternheit. Mit geschmeidigen Bewegungen und einem Soundtrack, der mal locker leicht dahinplätschert, mal kraftvoll schnell das Geschehen auf der Bühne antreibt, illustrieren sie die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft.


Die Klaviatur komplexer Gefühle

Jeder Handgriff sitzt, die Symbolik jeder Bewegung erschließt sich auf den ersten Blick. Mit ihrer Performance schaffen es die beiden, die gesamte Klaviatur komplexer Gefühle einer Beziehung und die Chemie der Zwischenmenschlichkeit mit minimalen Mitteln körperlich erfahrbar zu machen. Sie zeigt ihm die kalte Schulter, er stößt sie weg. Dabei würden sich die beiden am liebsten umschlingen. Die Liebe ist eben Himmel und Hölle zugleich. Die ewige Geschichte von Anziehung und Abstoßung, von Abgrenzen und Verschmelzen. Ganz gleich, ob sie anmutig und marionettengleich vor den Fingern ihres Partners taumelt oder er sich vor den Bällen schützt, die ihn wie Geschosse treffen – keiner der Partner behält lange die Oberhand. Denn es geht um Macht und Hingabe, Sehnsucht und Zerwürfnis, Mein oder Dein.

Weltweite Begeisterung

Die stets spürbare Spannung und die Intensität der körperlichen Kommunikation kommen nicht von ungefähr: Cristiana Casadio ist professionelle Balletttänzerin und war als frühere italienische Meisterin der rhythmischen Sportgymnastik auch Teil der Nationalmannschaft. Stefan Sing ist ein begnadeter Jongleur, bei dem das Spiel mit den Bällen nicht Selbstzweck ist, sondern sich in perfekt einfügt in die komplexe Struktur der Choreografie. Als Dozent arbeitet er in verschiedenen europäischen Artistenschulen. Seit 2009 erarbeitet das Duo und reale Paar zusammen Stücke, die Neuen Zirkus, Tanz und Bewegungstheater vereinen.

„Tangram“ wurde ausgezeichnet mit dem Mervyn Stutter‘s Spirit Award des Edinburgh Fringe Festival 2013 und wird zurzeit auf Festivals weltweit mit Begeisterung aufgenommen.

 

  • Karten zum Vorverkaufspreis sind zu den üblichen Öffnungszeiten in der Volkshochschule Schwerte erhältlich. Vorbestellungen (zum Abendkassenpreis) per Telefon oder Mail nimmt das Kulturbüro im KuWeBe Schwerte entgegen.
  • Telefon:   02304/104-812 oder 02304/104-802
  • E-Mail: kulturbuero@kuwebe.de
  • Weitere Informationen und die Möglichkeit der Onlinebuchung gibt es im Internet unter www.kuwebe.de -> Kulturbüro oder unter: http://www.schwerter-kleinkunstwochen.de/ Preise bei Onlinebuchung können aufgrund der Systemgebühr abweichen.

Hier gibt es ein Video

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor